Download Aerodynamik des Flugzeuges: Grundlagen aus der by Dr. phil. H. Schlichting, Dr.-Ing. E. Truckenbrodt (auth.) PDF

By Dr. phil. H. Schlichting, Dr.-Ing. E. Truckenbrodt (auth.)

Show description

Read Online or Download Aerodynamik des Flugzeuges: Grundlagen aus der Strömungsmechanik Aerodynamik des Tragflügels (Teil I) PDF

Best german_4 books

Multidimensionale Datenbanksysteme: Modellierung und Verarbeitung

Ziel des Buches ist es, ein Framework für eine modellseitig mächtige und gleichzeitig effiziente multidimensionale Datenanalyse, basierend auf einem relationalen Datenbanksystem, zu beschreiben. Die multidimensionale Datenanalyse ist im Kontext des "Decision aid" für eine versatile und umfassende betriebs- und volkswirtschaftliche Informationsversorgung einer corporation verantwortlich und reflektiert somit auf technischer Ebene die zentrale Anwendung basierend auf einer "Data Warehouse"-Datenbasis.

Einführung in die Theoretische Physik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Aerodynamik des Flugzeuges: Grundlagen aus der Strömungsmechanik Aerodynamik des Tragflügels (Teil I)

Sample text

G . la j I l 1 a W Abb. 13. Ausfluß aus einem Dies ist die Formel von TORICELLI. Die Ausoffenen Gefäß flußgeschwindigkeit ist also die gleiche, die ein Körper beim freien Fall im luftleeren Raum erreicht, wenn er mit der Anfangsgeschwindigkeit Null die Höhe h frei durchfällt. Der aus Versuchen ermittelte Wert der Ausflußgeschwindigkeit ist bei guter Abrundung der Ausflußöffnung nur wenig kleiner als dieser theoretische Wert bei reibungsloser Strömung. Ist allerdings die Ausflußäffnung scharfkantig, so tritt eine beträchtliche Einschnürung des ausfließenden Strahles ein, derart, daß der effektive Strahlquerschnitt wesentlich kleiner ist als die geometrische Ausflußäffnung.

Wir betrachten die Strömung durch einen Kanal nach Abb. 9, der 32 H. Inkompressible reibungslose Strömungen (Hydrodynamik) aus zwei parallelwandigen Stücken und einem dazwischengeschalteten konvergenten Teil besteht. Es sei auf der Abströmseite (3) die Kanalbreite halb so groß wie auf der Zuströmseite (1), und das Übergangsstück sei Lls = 1 m lang. Dann ist nach der Kontinuitätsgleichung w 3 = 2 wt> und die Geschwindigkeit an TU.! der Stelle (2) in der Mitte des Übergangsstückes ist w2 = ~ (w 1 + w3 ).

Dw _ aw Dt -7ft (2,27) Es ist zweckmäßig, den konvektiven Anteil durch die Geschwindigkeitsänderung mit dem Ort, hier also längs der Stromröhre, auszudrücken. Es ist dw aw ds aw Tt=TsTt=wTs' Damit wird die substantielle Beschleunigung nach GI. (2,27): Dw Dt =~+w~. at as (2,28) Führt man dieses in die Bewegungsgleichung (2,26) ein, und ersetzt man noch cos IX durch 8z/8s, wobei z (s) die hier als bekannt vorausgesetzte Lage der Stromröhre im Raum angibt, so erhält man: ~+w~+~~--l-. ~-O . at as (!

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 35 votes